Wir helfen Familien und Einzelpersonen, die in großer Armut leben: durch Bergung, Sammlung und Verteilung von Nahrungsmitteln. Wir retten essbare Lebensmittel, die weggeworfen werden sollen, und spenden diese bedürftigen Menschen und Familien.

Wir helfen, die medizinischen, physischen und emotionalen Bedürfnisse der in Armut lebenden Holocaust-Überlebenden in Israel zu lindern.

Wir motivieren junge Menschen, soziale Verantwortung in der israelischen Gesellschaft zu übernehmen, und fördern die Freiwilligenarbeit.

Initiative Ernährungssicherheit

Die Initiative Ernährungssicherheit wurde mit dem Ziel entwickelt, bedürftige Familien und Einzelpersonen, die in großer Armut leben, mit ausreichend Lebensmitteln zu versorgen, indem aussortierte aber noch verwendbare Lebensmittel eingesammelt und weitergegeben werden. Hiermit wird eine in Israel einzigartige Lösung für das Problem angeboten: Als Dachorganisation in Zusammenarbeit mit mehr als 180 Hilfswerken und Kommunen dient sie als Unterstützungsnetzwerk und sendet ein entsprechendes Signal, um einen Wechsel in der Regierungspolitik herbeizuführen.

Aid for Life

Aid for Life zielt auf die medizinischen, physischen und emotionalen Bedürfnisse der in Armut lebenden Holocaust-Überlebenden in Israel ab. Seit 2007 unterstützt Aid for Life verarmte Holocaust-Überlebende in Israel sowohl mit materiellen als auch sozialen Angeboten. Mit seinem ganzheitlichen Ansatz vermittelt Aid for Life eine Botschaft der Solidarität, des Respekts und der Fürsorge gegenüber den Programmteilnehmern. Latet vertritt die Ansicht, dass jedes Mitglied der israelischen Gesellschaft Verantwortung für die Lebensumstände der Holocaust-Überlebenden übernehmen sollte. Dank der Unterstützung unserer engagierten Freiwilligen bietet Aid for Life über 1.200 Holocaust-Überlebenden die Chance, ein Leben in Würde zu führen.

Latet Youth

Latet Youth verfolgt das Ziel, die israelische Jugend über die Vorteile von Freiwilligenarbeit und sozialer Solidarität aufzuklären. Dies soll dadurch erreicht werden, dass Jugendliche zu eigenständigen Unternehmern ausgebildet werden, die dann im Gegenzug später Führungspositionen in einer moralischen und gerechten Gesellschaft übernehmen. Das darauf ausgerichtete dreijährige Programm soll die unternehmerischen Fähigkeiten der Teilnehmer fördern und sie dazu ermutigen, in ihren eigenen Gemeinden soziale Führungspositionen zu übernehmen. Im Fokus stehen hierbei speziell gefährdete Jugendliche, die an der sozialen und geografischen Peripherie leben. Ein besonders hervorstechender Aspekt von Latet Youth besteht darin, dass Jugendliche aus allen sozialen Gruppierungen, einschließlich Juden, Drusen, Äthiopiern und Beduinen, zusammengebracht werden.

strategische Partnerschaften

Latet hat strategische Partnerschaften mit führenden Lebensmitteleinzelhändlern, Lebensmittelherstellern und Lebensmittelgroßmärkten in Israel entwickelt, um eine höchst effiziente Infrastruktur zu schaffen, die es ermöglicht, aussortierte aber noch verwendbare Lebensmittel im ganzen Land an die Bedürftigen in Israel zu verteilen. In dem hochmodernen Logistikzentrum von Latet werden Lagerung, Verpackung, Sortierung und Verteilung von Lebensmitteln an lokale NGOs geleistet, sodass Tausende von Familien mit den nötigen Lebensmitteln versorgt werden können. Darüber hinaus arbeitet Latet unermüdlich daran, sowohl die israelische Öffentlichkeit als auch das Ausland für das Thema Nahrungsmittelknappheit und Armut in Israel zu sensibilisieren.

Lebensmittelpaket

für bedürftige Menschen

36 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl


 

„Aharai!“ ist eine Organisation, die junge Leute dazu motivieren möchte, soziales Engagement zu entwickeln, und ihnen eine entsprechende Ausbildung anbietet, um später Verantwortung in führenden Positionen übernehmen zu können. Letzteres wird durch Bildungsprogramme erzielt, die Schülern ermöglichen, über Kontakte zu angesehenen und wirtschaftlich erfolgreichen Persönlichkeiten der israelischen Gesellschaft selbst aktiver Teil eines sozial engagierten Netzwerks zu werden.

Zentrale Idee von „Aharai!“ ist es, Jugendlichen aus allen sozialen Schichten und Gruppierungen das Gefühl zu geben, dass sie mit ihren Fähigkeiten einen wertvollen Beitrag zur israelischen Gesellschaft beisteuern können, der ihnen sowohl Anerkennung als auch später ein finanzielles Auskommen bescheren wird, von dem sie dann ein normales Leben führen können.

Die Vision

  • Jedes israelische Kind soll das nötige Rüstzeug mit auf den Weg bekommen, um seine Zukunft selbst gestalten zu können.
  • Jeder Mensch in Israel nimmt seine Zukunft eigenverantwortlich in die Hand und wird zum aktiven Mitgestalter der israelischen Gesellschaft.
  • Die Menschen Israels verstehen sich als eine demokratische, pluralistische Gesellschaft, in der alle in friedlichem Miteinander leben.

Die Ziele

  • Aufklärung der Jugendlichen über die vielfältigen Möglichkeiten eines aktiven Engagements in den verschiedenen Abteilungen der israelischen Verteidigungsstreitkräfte IDF (Israel Defense Forces).
  • Ermunterung der Jugendlichen, sich verstärkt in der israelischen Gesellschaft einzubringen und soziales Engagement zu zeigen.
  • Stärkung des Demokratiegedankens und einer toleranten Grundeinstellung gekoppelt mit einer intensiven Auseinandersetzung mit den Zielen des Zionismus.
  • Eingliederung von gefährdeten Jugendlichen in die Gesellschaft.
  • Ausbildung zukünftiger Führungskräfte mit besonderem Schwerpunkt auf sozial benachteiligten Jugendlichen.

Erfahrungsbericht von Esther Parda, Projektkoordinatorin bei Aharai

Stacks Image 1042
Vor vier Jahren nahm eine Gruppe von inzwischen etablierten ehemaligen „Aharai“-Schützlingen Kontakt zu uns auf, weil es ihnen ein besonderes Anliegen war, ihre positiven Erfahrungen an die neue Generation junger Mitstreiter weiterzugeben. „Aharai!“ hat ihnen damals vor Augen geführt, wie wichtig es für die israelische Gesellschaft ist, dass junge Leute Verantwortung übernehmen und sich zu Führungspersonal ausbilden lassen. Sie selbst hatten beim israelischen Militär gedient und wollten nun ihrerseits ihren Beitrag dabei leisten, Jugendlichen den Weg in ein Leben als verantwortungsbewusste Bürger zu weisen.

Auf ihre Initiative hin, haben wir eine interne Plattform geschaffen, die unsere Ehemaligen dabei unterstützt, soziale Projekte ins Leben zu rufen, mit denen sie in ihren Heimatorten Initiativen anschieben können, um dort Gleichberechtigung, Gerechtigkeit und ein gemeinschaftsorientiertes, demokratisches Selbstverständnis zu fördern.

Vor zwei Jahren haben wir zwölf Gruppen gegründet, die wie kleine Gemeinden funktionieren und sinnvolle und einzigartige soziale Initiativen umsetzen. Eine dieser Gruppen hat ihren Sitz in Kiryat Gat und besteht aus fünfzehn enthusiastischen jugendlichen Mitgliedern, die voller Elan an ihre Aufgabe gehen. Uns geht es darum, soziale Projekte unter der Federführung von Jugendlichen anzustoßen, die sich Problemen in ihrer Region annehmen. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass unter den Teilnehmern eine angenehme Stimmung herrscht. Letztes Jahr haben wir zusammen mit der Elternpatrouille in den öffentlichen Parks Schlafunterlagen und Erfrischungen an die dort campierenden Jugendlichen verteilt, damit sie zur Abwechslung mal keinen Alkohol konsumieren. Viele von ihnen vertrauen sich uns inzwischen mit ihren Problemen an.

so können Sie Aharai! unterstützen

Jugendarbeit

Jede Spende von 50 Euro hilft einem Teilnehmer, in die Wüste zu gehen und seine Fähigkeiten zu entdecken.

50 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl

Jugendarbeit

Eine Spende von 150 Euro hilft uns, ein multikulturelles Treffen zwischen Muslimen, Christen und jüdischen Teilnehmern zu organisieren.

150 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl

Jugendarbeit

Eine Spende von 400 Euro ermöglicht einem Jugendlichen,ein ganzes Jahr an Aharai-Aktivitäten teilzunehmen, die Kinder zu verantwortungsbewussten Mitgliedern der israelischen Gesellschaft machen wollen.

400 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl

Jugendarbeit

Eine Spende von 1.000 Euro finanziert eine neue Aharai-Gruppe mit über 20 Kindern für ein ganzes Jahr und hilft ihnen, aus dem Kreis der Armut auszubrechen.

1000 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl


 

Das „Carmel College“ wurde im Jahr 2000 als gemeinnützige öffentliche Einrichtung gegründet und befindet sich im Ort Daliyat al-Carmel nahe bei Haifa. Es wird von der Vereinigung der Drusen in Carmel betrieben, deren Ziel es ist, die Integration der Drusen in die israelische Gesellschaft zu fördern.
Das neue 2-etagige Gebäude beherbergt mehrere Klassenräume, eine Bibliothek und einen Computerraum. Es wird von Herrn Akram Hassoun (Druse und Mitglied der Knesset) geleitet und verantwortet.
Die Kursteilnehmer sind die Bewohner von Isfiya, Daliyat al-Carmel und den umliegenden Gebieten.

Neben jungen Paaren und Frauen sind es entlassene Soldaten, Beamte, Polizisten und Militärangehörige, die sich hier ausbilden lassen wollen. Das Carmel College ist überkonfessionel, dass heißt, dass Drusen, Juden, Christen und Muslime hier an den Kursen teilnehmen.

Das Carmel College bietet Ausbildungskurse und professionelle Schulungen zu einer Vielzahl von Themen an, die vom Ministerium für Industrie, Handel und Arbeit genehmigt wurden. Dazu gehören Buchhaltung, Sprechstunden- und Notariatssekretariat, Kinderbetreuung, Grafik- und Webdesign, Unternehmensgründung, Bildung und Gesundheit, IT, Ausbildung zum Fahrlehrer und Minibusfahrer sowie Erste-Hilfe-Kurs für Reiseleiter, Grundkurs in Englisch und vieles mehr.

Projekte vom Carmel College

Seminar zur Förderung von Frauen

Egal ob sie zu den Religionsgemeinschaften der Drusen, Christen oder Muslime gehören, alle Frauen erhalten im Carmel College die Möglichkeit, sich für den israelischen Arbeitsmarkt zu qualifizieren und weiterzubilden. Viele Familien sind darauf angewiesen, dass die Frauen ebenfalls zum Einkommen beitragen.

Die 150 Teilnehmerinnen dieses Seminars sind zwischen 19 und 45 Jahre alt. Während eines Zeitraums von vier Monaten erhalten sie von 9:00 bis 13:00 Uhr zweimal wöchentlich Unterricht. Kursinhalt sind die Ausbildung zur Kindergartenerzieherin, IT-Sachverständigen oder Bürokauffrau inklusive einer Einführung in die englische Sprache.

Durchführungsort: Druze Association's Building an der Hauptstraße zwischen den Dörfern Isafiya und Dalit El Carmel, nahe Haifa.

Förderprogramm für Kinder

Kinder armer Familien bekommen die Möglichkeit, nach der Schule in die Nutzung von Computern eingeführt zu werden und an zusätzlichen Sportkursen teilzunehmen. Die Teilnahme ist für sie kostenfrei. Sie verpflichten sich, zweimal die Woche bei Umweltschutzeinsätzen in der Schule und für die Stadt mitzuhelfen.

Das Programm läuft neun Monate lang und steht insgesamt 300 bedürftigen Kindern offen, die einmal wöchentlich von 16:00 bis 19:00 angeleitet werden. Die Gruppen sind auf je 20 Kinder begrenzt, die von einem Lehrer und einem Betreuer in die Nutzung von Computern eingewiesen werden. Außerdem können sie die Bibliothek sowie die Arbeitsräume im Hauptgebäude nutzen.

Durchführungsort: Druze Association's Building an der Hauptstraße zwischen den Dörfern Isafiya und Dalit El Carmel, nahe Haifa.

Betreuung alleinstehender Soldaten

Seit 7 Jahren organisieren wir jährlich zwei große Veranstaltungen im Soldatenheim Ha'Chayal in Haifa für alleinstehende Soldaten. Diese jungen Männer sind aus aller Herren Länder gekommen, um dem Land Israel zu dienen, indem sie sich den Verteidigungskräften IDF angeschlossen haben, um die Israelis vor Terrorangriffen zu schützen.

In der Regel kommen zu der Veranstaltung 100 alleinstehende Soldaten, Repräsentanten der IDF, Lokalpolitiker, Vertreter der Druze Association sowie des Yad Ezra Le'Israel Fund zusammen.

Die Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf € 20.000. Für dieses Geld werden an die Soldaten Kleidung und andere benötigte Artikel ausgegeben. Unterhaltungsprogramm sowie zwei Mahlzeiten (Mittag- und Abendessen) und € 100 Taschengeld pro Soldat runden die Veranstaltung ab.

so können Sie das Carmel College unterstützen

Ausbildung&Beruf

ermöglichen Sie einem Kind einen Monat lang die Teilnahme an der pädagogisch versierten Kinderbetreuung im Carmel College.

18 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl

Ausbildung&Beruf

finanzieren Sie einer Frau die einmonatige Teilnahme am Seminar für Frauenförderung zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt.

50 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl

Ausbildung&Beruf

spenden Sie einem alleinstehenden Soldaten die nötige Kleidung und persönliche Ausrüstung.

100 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl

Ausbildung&Beruf

ermöglichen Sie einem Kind ein Jahr lang die Teilnahme an der fachgerechten Kinderbetreuung im Carmel College.

166 Euro

oder ein Betrag Ihrer Wahl




© 2019 | Mitzva e.V. humanitäre Projekte | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung